Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und Social Media einzubinden. Privacy Policy

Maren Lundby dominiert auch an Tag 2 in Lillehammer

Erstellt am: 08.12.2019 16:24 / sk

Olympiasiegerin Maren Lundby hat auch den zweiten Damen-Skisprung-Weltcup des Winters gewonnen. Die 25-jährige setzte sich am Sonntag auf ihrer Heimschanze in Lillehammer (NOR) vor Chiara Hölzl aus Österreich und Sara Takanashi aus Japan durch.


Wie bereits am Vortag gewann Lundy auch den zweiten Wettkampf überlegen. Sprünge auf 138,5 und 121 Meter (267,1 Punkte) bedeuteten am Ende 15,3 Punkte Vorsprung für Lundby. Damit führt die Gesamt-Weltcupsiegerin der vergangenen beiden Jahre mit 200 von 200 möglichen Punkten klar vor Chiara Hölzl an.

„Das war ein wirklich schönes Wochenende und ich bin sehr froh, dass die Saison jetzt endlich begonnen hat, der Sommer war lang. Die Wetterbedingungen mit Schnee und Wind waren ok und die Organisatoren haben einen guten Job gemacht,“ erklärte Lundby.

 

Hinter Lundby ging es dann aber ganz knapp zu: Hölzl hatte ihrerseits nur den minimalen Vorsprung von 0,3 Punkten vor Sara Takanashi. „Das ist großartig, ich habe mich heute Morgen schon gut gefühlt und denke ich habe meine Sache heute gut gemacht. Saisonstart in Lillehammer ist immer eine schöne Sache und ich habe es auch in diesem Jahr genossen hier dabei zu sein,“ freute sich Hölzl nach dem Wettkampf.

 

Sara Takanashi, die unglaubliche 56 Weltcupsiege auf ihrem Konto hat, freute sich über Platz drei: „Ich bin total glücklich weil mich das Ergebnis heute wirklich überrascht hat. Jetzt sehe ich optimistisch auf die kommenden Wettkämpfe und hoffe, dass es dort auch so gt oder besser läuft“ so Takanashi.

Eva Pinkelnig und die 18-jährige Marita Kramer auf den Plätzen 5 und 9 komplettierten eine starke Mannschaftsleistung der Österreicherinnen.

 

Sloweninnen stark

Ema Klinec verpasste als Vierte das Podium denkbar knapp, Nika Kriznar und Ursa Bogataj belegte die Plätze 7 und 8 und sorgten für ein starkes Teamergebnis der Sloweninnen..

Katharina Althaus durfte sich als beste deutsche Starterin über Platz 6 freuen, Agnes Reisch wurde 13., Svenja Würth, Luisa Görlich und Juliane Seyfarth belegten die Plätze 18, 19 und 21.

 

Der Weltcup der Damen geht am kommenden Wochenende in Klingenthal (GER), dort dann gemeinsam mit den Herren, weiter.

 

Komplettes Ergebnis

 

Neueste Nachrichten